INFO zu DVB-T in Deutschland

Aktuelle Situation

Sehr geehrter Kunde,

aufgrund immer häufiger gestellter Fragen zu DVB-T2 in Deutschland und zu der bevorstehenden Abschaltung des Signales 2017 hierzu ein paar Erläuterungen.

Seit 31. Mai 2016 wird in 20 Ballungsräumen mit 6 Programmen gesendet. Am 29. März 2017 beginnt der dort der Regelbetrieb und geht mit einem vollständigen Umstieg einher (Ausnahme NDR-Gebiet). Der Umstieg in der Fläche ist bis Mitte 2019 abgeschlossen..

Hier der Auszug der Bundesnetzagentur:

ARD, ZDF und die Medienanstalten betonten unlängst, ab Juni 2016 schrittweise auf den neuen Standard DVB-T2 umstellen zu wollen. Bis zum Abschluss des Umstellungsprozesses Mitte 2019 müsse ausreichend Frequenzspektrum zur Verfügung stehen. Dies betreffe insbesondere das 700-MHz-Band. Zudem müssten Bund und Bundesnetzagentur dauerhaft einen störsicheren Betrieb der neuen DVB-T2-Sender gewährleisten. Dies erfordere auch eine zügige Koordination mit den angrenzenden Ländern.

Hier der Auszug aus „Die Welt“

Besonders schnell geht es fast nie, bis ein neuer technischer Standard eingeführt wird. Bei DVB-T2, der neuen digitalen TV-Technik für den Antennenempfang wird es noch einige Jahre dauern – und solange sollten Fernsehzuschauer auch die Füße stillhalten.

Richtig ist, dass der bisher eingesetzte DVB-T-Empfänger unbrauchbar ist, wenn DVB-T2 kommt. Die derzeit genutzten Frequenzen werden versteigert und sind nicht mehr für das digitale Antennenfernsehen nutzbar.

Als Ersatz steht ab 2017 flächendeckend DVB-T2 zur Verfügung. Mit diesem Standard aber kommen die zurzeit eingesetzten DVB-T-Empfänger nicht zurecht. Mittelfristig muss also ein neues Gerät her.

Richtig ist auch, dass in den derzeit im Handel verfügbaren Fernsehern und Empfänger DVB-T2 drin ist, wenn es draufsteht. Falsch aber ist, dass man damit für die Zukunft des digitalen Antennenfernsehens – zumindest in Deutschland – gerüstet ist und bei vermeintlichen Schnäppchen schon zuschlagen sollte. In den meisten Nachbarländern ist DVB-T2 an den alten Standard gekoppelt. Da Deutschland aber erst später nachzieht, wird hierzulande der neuere Standard HEVC verwendet.

Nur Fernseher und Empfänger also, die sowohl DVB-T2 als auch HEVC bieten, sind zukunftssicher. Auf diesen Zusatz sollten Kunden achten.

Alle alphatronics Fernseher ab diesem Modelljahr 2016 sind mit einem DVB-T2 Tuner HEVC (H.265) ausgestattet. Somit erwerben Sie ein zukunftssicheres TV-Gerät und können auch nach der Umstellung weiter DVB-T empfangen.

Ihr alphatronics-Team

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.dvb-t2hd.de

als PDF